Willkommen in der Welt der Klassischen Rezepturen

Die klassischen Rezepturen aus dem Shang Han Lun und dem Jin Gui Yao Lüe stellen die Basis der Rezepturenlehre der Chinesischen Medizin dar. Sie bilden die Grundlage für viele spätere Rezepturen. Daher ist das Studium der klassischen Rezepturen eigentlich die Grundvoraussetzung für das Verständnis der chinesischen Arzneimitteltherapie. Doch da die klassischen Werke schwer verständlich und gute Übersetzungen mit hilfreichen Erklärungen rar sind, scheuen sich viele Studenten und Praktiker der Chinesischen Medizin davor, sich mit ihnen zu beschäftigen. Das ist sehr schade. Viele chinesische Ärzte betrachten die klassischen Rezepturen als die Quintessenz der Chinesischen Medizin, als die edle Perle, die es aus der dunklen Tiefe der Vergangenheit zu bergen gilt. Und unter den berühmten Ärzten der Vergangenheit und Gegenwart gab es keinen, der sich nicht gut mit den klassischen Rezepturen auskannte. Erst auf diesem Fundament kann sich die individuelle Heilkunst entfalten.

 

Auf diesen Seiten möchte ich den Anwendern der Chinesischen Medizin im deutschen Sprachraum Informationen über die klassischen Rezepturen der Chinesischen Medizin (Jing Fang) zur Verfügung stellen. Die moderne Anwendung der klassischen Rezepturen aus den Werken von Zhang Zhongjing habe ich während meines Studiums in China bei verschiedenen Lehrern erlernt, darunter so renommierte Ärzte wie Huang Huang, Wu Boping, Lian Jianwei, Ma Dazheng, Zhou Gengsheng, Xu Xiaodong und He Saiping. 

Nach und nach möchte ich hier ihre Erfahrungen und Erkenntnisse darstellen. 

Den Anfang machen möchte ich mit dem derzeit wohl populärsten Vertreter der Jing-Fang-Richtung, Huang Huang.

Lesen Sie hier das Kurzportrait von Huang Huang.

Lesen Sie hier ein Interview, das ich mit Huang Huang 2009 in Nanjing führte.

Zur Verbreitung und Erforschung der wunderbaren Klassischen Chinesischen Medizin (Jing-Fang-TCM) habe ich gemeinsam mit Kollegen das Jingfang-Institut Deutschland gegründet:

http://www.jingfang-institut.de